6 Jahre später…

Seit meinem letzten Blogeintrag sind 6 Jahre vergangen, 6 Jahre in denen so einiges passiert ist; sowohl im Privaten als auch kreativen Bereich.

Neben dem Scrappen, das leider in den letzten Jahren zu kurz kam, später mehr dazu; kamen noch Fimo (Polymer Clay), Häkeln und Brushlettering als Hobbys dazu.

Polymer Clay

Vor ca. 3 Jahren bin ich bei Pinterest auf Miniaturkreationen von Obst gestoßen, welches aus Polymer Clay gemacht wurde. Ich wollte das unbedingt mal ausprobieren,und auch meine Schwiegermutter war sofort Feuer und Flamme. Es hat nicht lange gedauert und wir haben uns die ersten Päckchen Fimo gekauft und haben los gelegt. Auch mein Mann hat sich dafür interessiert und uns die eine oder andere Cane gemacht. Mit den entstandenen Canes, machten wir hauptsächlich Kugeln. Nach gut 1 1/2  Jahren hatten wir schon eine Menge Kugeln, mit denen wir Ketten, Armbänder und Ohrringe machen konnten. Doch was nun?…. soviele Ketten konnte selbst ich nicht verwenden. Also kam die Idee einen Dawanda-Shop zu eröffnen. Wir gründeten zusammen VIENNACRAFTIES und eröffneten unseren Shop. Der erhoffte Ansturm blieb aber leider aus, Dawanda ist im Bereich Schmuck einfach zu groß. Knapp 3 Jahre später wird der Shop Mitte April geschlossen, leider.

Seit einem 3/4 Jahren stellen wir unseren Schmuck nun auch in Wien in einem Geschäft namens s’Fachl aus; ZDF brachte erst vor kurzem einen Bericht darüber; vielleicht schaffe ich es und stelle den Link online. Das Geschäft geht ziemlich gut, und so lassen wir immer weiter neue Kreationen entstehen und hoffen auf den Durchbruch 😉

Häkeln

Ich häkle immer mal wieder, am meisten Decken. In den letzten Jahren habe ich bisher eine Decke für mich (mit gigantischen 1,80m x 1,80m), eine kleine Granny-Decke für eine Freundin und eine Granny-Decke für unser zukünftiges Baby gemacht. Derzeit häkle ich wieder an einer Granny-Decke, welche Woche für Woche um ein Granny wächst, bis das Baby da ist (Nein ich bin nicht schwanger, wir warten auf ein Adoptivbaby). Eigentlich würde ich gerne mal ein Tierchen häkeln, aber irgendwie trau ich mich nicht drüber, aber vielleicht ja bald 🙂

Brushlettering

Wie kam ich zu Brushlettering… durch FrauHölle, aber wie kam ich eigentlich auf FrauHölle, ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr. Aber ihre super schönen Brushletterings haben es mir angetan und schon vor Weihnachten als FrauHölle den Brushlettering-Guide verkauft hat, war es um mich geschehen.  Intensiv mache ich Brushlettering seit Weihnachten, nachdem ich von meinem Mann das passende Papier und noch mehr Stifte bekommen habe. Und so wird versucht jeden Tag ein bisschen zu lettern. Geht auch einfach, da es schon die zweite MOnatschallenge von FrauHölle gibt und unzählige regelmäßige Youtube-Videos 🙂 FrauHölle macht uns alle noch arm 😉

Scrappen

Das traditionelle Scrappen ist leider die letzten Jahren viel zu kurz gekommen. Hauptsächlich entstanden in jedem Urlaub Smashbooks, oder normale Alben über ein Thema. Für unser Label > Viennacraftis < habe ich für den XMAS Verkauf Weihnachtskarten gewerkelt. Derzeit ist mein Scrapbooking-Lager in 2 Räumen verteilt, das macht das werkeln mühsam. Sobald das Büro im März fertig gestellt ist, werde ich auch diesem Hobby wieder mehr Aufmerksamkeit zuwenden. Ich scrappe zwar schon seit 2007, aber leider nicht sehr intensiv. War noch nie in einem Designteam, weil ich eher der Anfänger bin. Erst jetzt habe ich es gewagt und versuche mein Glück bei Papierprojekt. Deswegen wird auch dieser Blog aus der Versenkung geholt. Falls ich genommen werde, ist das für mich ein Anstoß um regelmäßig mit super tollen Produkten zu arbeiten, und so wird vielleicht mein Stapel an Fotos minimiert.

Ich glaube ihr habt nun einen groben Überblick was sich in den letzten Jahren so kreativ bei mir abgespielt hat oder leider auch nicht. Nach und nach werde ich Fotos auf den Blog stellen von allen meinen Werken. Und bitte nicht wundern, dass das Blog-Design noch sehr chaotisch aussieht, ich bin gerade am umbauen, das letzte Design konnte ich nicht mehr sehen.

Ich hoffe ihr kommt wieder…

liebe Grüße,

Nicole

Leave a Reply